Menü

Zurück zur Übersicht

Die Vorbereitung auf einen Ultratrail-Lauf benötigt einen guten und abgestimmten Trainingsplan

Da wir immer mehr Ultratrailläufer/innen in unserem Athletenpool haben, widmen wir uns heute dem Thema der richtigen Vorbereitung auf einen Ultratrail. Um erfolgreich in einen Ultratrail einzusteigen, sollten bereits Erfahrungen im Laufbereich bestehen. Das Ultratrail Training basiert im Wesentlichen auf der Grundlagenausdauer, Kraftausdauer, eisernem Willen und der orthopädischen Stabilität. Mit einer individuell perfekt eingestellten Ernährung und optimaler Ausrüstung, steht dann der Herausforderung des langen Geländelaufs nichts mehr im Wege.
Wenn ihr mit dem Trail Laufen beginnt, solltet ihr darauf achten, dass ihr eure Grundlagenausdauer (aerob) verbessert und mit 75 Prozent eurer max. Herzfrequenz ein gleichmäßiges Training absolviert. Die Kräfte müssen bei langen Läufen und im Gelände optimal eingeteilt werden, um das Training so lange wie möglich durch zu halten. Ein optimales Trail Training geht nie über die komplette Distanz, sondern liegt meist bei einer 30 – 50 Kilometer langen Laufdistanz. Damit der Körper immer wieder neue Reize bekommt, sollte das Gelände häufig gewechselt werden. Kraftausdauereinheiten bergauf sind ein wesentlicher Bestandteil der Vorbereitung.
Um den Herausforderungen beim Ultratrail Laufen gewachsen zu sein, ist es wichtig, dass ihr zum Standardlaufumfang von knapp 100 Kilometer pro Woche auch wöchentliche Fahrtspiele und Tempodauerläufe mit einbaut. Diese fördern die Grundschnelligkeit und sollten mit 80 – 85 Prozent eurer max. Herzfrequenz durchgeführt werden.
Was in der Vorbereitung auf keinem Fall fehlen darf, ist das Training mit einem Rucksack, der ca. acht Kilo Gewicht haben sollte. Diese sind vor allem bei Veranstaltungen, die als Querfeldeinläufe konzipiert sind, von euch selbst mitzuführen. Ausrüstung und individuelle Nahrungszufuhr sind wichtige Elemente beim Training und sollten immer wieder mit ins Programm genommen werden – am besten experimentiert ihr hier mit der optimalen Trinkmenge, zeitlicher Ablauf der Nahrungsaufnahme, etc.)
Zum Ultratraillauf benötigt ihr vor allem optimales Schuhwerk, das ungefähr zwei Nummern größer ausfallen sollte als eure normale Schuhgröße. Die Füße dehnen sich nämlich beim Ultratrail Laufen stark aus und schwellen an. Die Laufschuhe sollten öfters gewechselt werden, um einen falschen Auftritt des Fußes (durch die Abnutzungserscheinungen des Schuhs) zu verhindern. Besonders effektiv sind beim Training unterschiedliche Schuhe für unterschiedliches Gelände, da die Füße durch den Gewichts- und Profilunterschied der Schuhe unterschiedlich aufgesetzt werden.
Wir von tg-trainingsplan stehen euch mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen euch mit individuellen und auf den jeweiligen Saisonhöhepunkt abgestimmten online Trainingsplänen.