Menü

Referenzen - TG-Trainingsplan

Mario Dolecek

Einmal trainieren wie ein Profi….
Da ich als Hobbysportler meistens sehr lange und falsch trainiere, wurde ich durch einen Teamkollegen und vor allem seinen Leistungssprüngen im letzten Jahr auf tg-trainingsplan aufmerksam.
Da ich schon immer mal wissen wollte was durch gezielte Einheiten und besondere Trainingsreize rauszuholen ist, entschied ich mich für eine gemeinsame Saison mit tg-trainingsplan.
Durch einen Leistungstest auf der Rolle verschaffte sich Tobias erst einmal einen Überblick über meinen Trainingszustand. Ich übermittelte ihm meinen rollenden Wochenschichtplan und meine Vorstellungen wann ich wie lange trainieren könnte.

Zum Artikel

Carmen Keppler

Nachdem ich 2012 meinen ersten Marathon in Frankfurt erfolgreich in 3:15 h gemeistert habe, und ich im Vorfeld schon ganz unterschiedliche Meinungen über eine effiziente Marathonvorbereitung über meine Läuferkollegen gehört hatte, war für mich klar, ich gebe mich in die Hände von tg-trainingsplan.
Gut so, denn ohne einen Plan von Tobias hätte ich mich besonders in den Anfangsjahren, in denen ich richtig mit den Lauf-Wettkämpfen losgelegt habe, total übernommen und wäre wahrscheinlich ständig verletzt gewesen!

Zum Artikel

Kai Glaeßer

Das Mountainbike ist seit fast 15 Jahren mein Sportgerät. Ich habe in den letzten Jahren immer wieder meine Trainingsinhalte verändert um neue Reize zu setzen. Stetig wurden meine Leistungen besser und es kristallisierte sich allmählich die Marathondistanz als meine Schokoladendisziplin heraus. In den letzten Jahren konnte ich mich den nationalen Podestplätzen bereits gefährlich nähern. Um aber wirklich ganz vorn mitfahren zu können brauch es eine professionelle Trainingssteuerung. Auf der Suche nach solch einer bin ich auf Tobias von tg-trainingsplan gestoßen.
Seit Januar 2015 betreut mich nun Tobias und ich bin rundum zufrieden. Bei meinem ersten Leistungstest hatte ich 3,69 W/kg vorzuweisen und das Ziel war 4,50 W/kg zum Saisonhöhepunkt zu erreichen.

Zum Artikel

Jan Tietze

Den Marathon unter 4:00 Stunden laufen und das in meiner Heimatstadt war das erklärte Ziel. Leider hatte ich das nur einmal geschafft und die letzten Marathons waren eher frustrierend. Aber das sollte es nicht gewesen sein. Auf der Suche nach einer professionellen Unterstützung bin ich auf Tobias tg-trainingsplan sein Angebot gestoßen und ich muss sagen ohne diese Trainingsbegleitung wäre es wohl wieder nichts geworden.
Anfang Januar 2015 ging es dann los mit dem Training. Ich war überrascht: Regelmäßig aber nie zu erschöpfend hat mich Tobias Schritt für Schritt begleitet. Ich hatte immer das Gefühl, dass mein Leistungsvermögen erweitert wird aber nie die Gefahr bestand es zu übertreiben aber auch nicht unterfordert zu sein.

Zum Artikel

Eric Schaupeter

Als fast noch Anfänger auf dem Rennrad fühle ich mich eher bei den GCC Rennen wohl. Aber ab und zu braucht Man auch ein höheres Ziel.
Als ich in 2011 mit dem Radsport begann, sah mein Training noch sehr planlos und unkoordiniert aus. Dies änderte sich Ende 2011, als ich mir von Tobias die Trainingspläne erstellen lies. Neben Familie und Beruf ist die Ressource Zeit äußerst knapp und sollte so effektiv wie möglich genutzt werden. Innerhalb von ein paar Monaten hat mich Tobias für meinen ersten Marathon fit gemacht, den Ötztaler Radmarathon 2012. Sofort nach dem Finish hatte ich beschlossen, die tolle Atmosphäre und Organisation noch einmal zu genießen und so kam es, dass ich in 2014 beim Ötztaler noch einmal an den Start ging. Auf Grund einer sehr zeitintensiven und stressigen beruflichen Weiterbildung hat mein Training von 05.2013 bis 05.2014 nur zeitlich abgespeckt stattfinden können. Aber trotzdem hat es Tobias geschafft, mich zum Termin am 31.08.2014 fit zu bekommen.

Zum Artikel

Sabine Riehl + Jörg Hengster

Um bei unserem begrenzten Zeitbudget effektiver und zielgerichteter zu trainieren – und auch für unsere Trainingsmotivation neue Impulse zu setzen – haben wir uns Ende 2013 für tg-trainingsplan entschieden. Gut gefallen hat uns der Mix aus persönlicher Betreuung und einem Webportal, über das wir ohne großen Aufwand und sogar mobil unsere Garmin-Daten hochladen können, sodass unser Trainer immer auf dem aktuellen Stand ist. Die geplanten Trainingseinheiten kann man direkt mit seinem Kalender synchronisieren – sehr praktisch!
Aber die Technik ist natürlich nur eine Seite der Medaille. Begeistert sind wir auch von der Trainingssteuerung. Bei tg-trainingsplan gibt es keinen 08/15-Plan, vielmehr haben wir unsere Saisonziele (GCC-Jedermannrennen und die TOUR Transalp), unseren Trainingszustand, geplante Trainingslager etc. per Telefon oder Mail mit unserem Trainer besprochen und darauf abgestimmte Pläne erstellt bekommen. Auch kurzfristige Änderungen (z.B. bei Krankheit) waren kein Problem. Durch die Rückkopplung mit den hochgeladenen Leistungsdaten kann tg-trainingsplan die Pläne individuell auf uns zuschneiden.

Zum Artikel

Liviu Cseki

Im Juni 2013 bin ich meinen ersten Ultra Zugspitz, Supertrail (68,8 Km / 3120 Hm) gelaufen. Eine tolle Erfahrung und die schwerste in meinem ganzen Leben. Nach dem Wettkampf war ich mir nicht sicher, ob ich jemals wieder einen Ultra laufen möchte. Die Zeit verging, meine Wunden heilten und ich war mir sicher, dass ich wieder laufen will. Ich fand tg-trainingsplan und meldete mich für einen Trainingsplan an. Nach einem ausführlichen Gespräch mit dem Trainer, in dem ich ihm meine Probleme und mein Ziel für dieses Jahr vorstellte erstellte er für mich einen Trainingsplan. Am Anfang dachte ich, dass das Training aus zu vielen Kraftübungen besteht und ich nicht genug laufe. Der Trainer erklärte mir den Grund  für die Trainingsgestaltung und nach einiger Zeit hatte ich weniger Rückenbeschwerden und meine Kondition wurde immer besser.  Mein Erfolg: Am 21. Juni 2014 lief ich die Supertrail-XL Strecke (79,3 km / 4.156 Hm) am Zugspitz-Ultra-Trail. Alles funktionierte wie im Training und ich fühlte mich sehr gut und meine Beine waren stark. Am Ende hätte ich noch 20 Km mehr laufen können. Nächstes Jahr werde ich 100 Km laufen und vielleicht 100 Meilen ausprobieren.
Vielen Dank an Tobias und das tg-trainingsplan Team.

Bernhard Kaiser

Im Januar 2013 hab ich mich entschieden noch mal Gas zu geben was das laufen im Langstreckenbereich betrifft. Ich bin 55 Jahre und Laufe schon seit ca. 25 Jahre Langstrecke, Berglauf, 10 Km, HM usw. Meine Marathonbestzeit lag bei 3,30 Std, meine HM Zeit  bei 1,42 Std. Auf der Suche nach einem Trainingsplan im Internet bin ich auf tg-trainingsplan gestoßen. Nach einer  Empfehlung und den vielen Berichten über die Erfolge der Trainer startete ich die Zusammenarbeit mit Tobias. Die Vorgabe war im April einen guten HM zu laufen und mein Höhepunkt sollte im Herbst der Berlinmarathon sein.
Die Trainingspläne waren immer sehr abwechslungsreich, die Laufeinheiten in der Woche widerholten sich nie, es war einfach mal ein anderes Training wie ich es vorher nicht gewohnt war – mit schnellen Einheiten, Bergsprints, lange Läufe, Bahntraining und Fahrtspielen. Die stetige Verbesserung spiegelte sich auch in den Wettkämpfen wieder. Meine HM Zeit konnte ich im April auf 1,40 Std. verbessern und im Oktober noch mal auf 1,39 Std. Auch meine 10 km Zeit konnte ich leicht verbessern, aber was für mich wichtig war: Tobias hat mich für jeden Lauf gut vorbereitet und eingestellt, somit hatte ich bei jedem Lauf ein gutes Gefühl, was ich vorher nicht kannte.Der Höhepunkt war dann der Berlinmarathon. Die Vorgabe war eine Zeit um die 3,20 Std. was ich aber leider nicht ganz geschafft habe. Bei so einem großen Event (40000 Läufer)kommt man einfach nicht in den Laufrhythmus. Mit meiner Zeit von 3,30 Std. bin ich trotzdem hochzufrieden den meine Laufkollegen waren auch alle 10 Minuten langsamer.Das Training mit Tobias hat das ganze Jahr viel Spaß gemacht, es war nie langweilig, sehr abwechslungsreich und ist zum Weiterempfehlen.

Benita Mink

Auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung meldete ich mich für die Trans Schwarzwald 2013 an. Ein 5 Tages Mountainbikerennen durch den Schwarzwald, bei dem 430 km und 9000 Hm bewältigt werden müssen.
Zunächst trainierte ich ohne Trainingsplan, merkte aber bald, dass ich sehr verunsichert war, welche Trainingsformen für dieses Etappenrennen wichtig sind. Im Internet entdeckte ich einen Test über die Erstellung von Trainingsplänen. tg-trainingsplan schnitt dabei sehr gut ab und ich fand das Preis-Leistungsverhältnis sehr fair.
Mit Hilfe einem individuell erstellten Trainingsplan von Tobias bin ich erfolgreiche Finisherin des Vaude Trans Schwarzwald. Mein Ziel wurde mit einem 21 Platz in der Altersklassenwertung weit übertroffen.

Bausparkasse Schwäbisch Hall Projekt „von 0 auf 10“

70 Mitarbeiter der Bausparkasse Schwäbisch Hall wurden von tg-trainingsplan im Rahmen des Projekts „Schwäbisch Hall bewegt sich von 0 auf 10“ betreut.
Hier einige Rückmeldungen:

Zum Artikel

Knut Büngen

Nach bereits 22 Jahren auf dem Mountainbike habe ich vor drei Jahren nach unserem Umzug in die Schweiz begonnen, Rennen zu fahren. Schnell stellte sich heraus, dass die Mittelstrecke bei Marathons (30-110 km / 1000-3000 hm) passend (und hart genug) ist. Ich fuhr die ersten zwei Jahre in der Altersklasse zwar im vorderen Drittel mit aber für 2013 habe ich mir ehrgeizigere Ziele gesetzt. Nach kurzer Recherche bin ich auf tg-trainingsplan gestossen und nach einem ersten, ausgiebigen Telefonat mit Tobias habe ich entschieden, dass mein Training nun seinen Vorgaben folgen soll. Besonders die Hilfe durch einen kompetenten Ansprechpartner für offene Fragen zu Training und Wettkampf ist für mich sehr wertvoll. Mit dem Beginn dieser Saison 2013 konnte ich „erfahren“, welche Verbesserungen möglich sind: statt 103. von 400 overall, war es nun der 63. Rang – das motiviert, diszipliniert weiter nach den Trainingsplänen von Tobias zu fahren. Ich werde auf jeden Fall auch das nächste Jahr mit dem grossen Ziel „Swiss Epic“ mit seiner Unterstützung angehen.

Andrea + Andreas Goertz

2006 hatten wir mit dem Rennradfahren begonnen und in den drauffolgenden Jahren einige Radmarathons und Jedermannrennen betritten. Irgendwann stellten wir jedoch fest, dass unsere Leistung stagnierte und so beschlossen wir 2012, das Experiment „nach Trainingsplan trainieren“ zu beginnen. 2012 wechselten wir dann zu tg-trainingsplan. Eine gute Entscheidung, denn Tobias hat super Arbeit geleistet. Er stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite und gestaltete unsere Trainingspläne so, dass wir auch weiterhin zusammen trainieren konnten, obwohl wir unterschiedliche Saisonziele hatten. Durch ihn haben wir erfahren, dass durch strukturiertes Training weniger auch mehr sein kann. Ein großer Pluspunkt ist die Flexibilität des Trainingsplanes und die zeitnahe Trainingsanalyse, so dass sich das Training sehr gut in unsere Freizeit integrieren lässt. Wir haben 2012 unsere persönlichen Ziele erreicht und können zufrieden in die nächste Saison starten. Danke Tobias!

 

Maximilian Steiner

Im August 2011 bin ich mein erstes MTB-Rennen gefahren. Mit dieser Teilnahme war ich sofort mit dem Rennvirus infiziert und fuhr daraufhin noch 2 weitere Rennen und beschloss ab November 2011 mir professionelle Trainingspläne schreiben zu lassen und so bin ich auf die Trainingspläne von Tobias Ganzmann gekommen. Seither trainiere ich mit viel Ehrgeiz und Freude ca. 3-5 mal pro Woche und merke einen ständigen Anstieg meiner Leistungsfähigkeit, sowohl in der Grundlagenausdauer, Kraftausdauer als auch im Spitzenbereich. Ich fuhr heuer ca. 20 Rennen und konnte einige davon gewinnen und habe gesehen, dass professionelle Trainingspläne unumgänglich sind. Ich fühlte mich bei allen heuer gefahrenen Rennen topmotiviert und hatte auch nach dem Rennen immer ein gutes Gefühl bzw. immer noch Kraft in den Beinen. Als Saisonhöhepunkt durfte ich im August 2012 für das Niederösterreich-Team bei der Jugend-EM in Graz/Stattegg teilnehmen und konnte mich so mit den besten Bikern Europas bei 4 Rennen an 4 aufeinanderfolgenden Renntagen messen. Es war ein atemberaubendes Erlebnis, da auch von jedem Land nur die besten Fahrer angereist sind. Ein weiterer Höhepunkt war der Sieg der Junior MTB Centurion Challenge der Klasse U15, eine österreichweite Rennserie aus 7 Rennen. Ich freue mich schon auf die nächste Saison und auf die Trainingspläne von Tobias.

Simon Merkle

Ich laufe seit meinem 15 Lebensjahr. Teilweise mit größeren Pausen, aber ich habe immer wieder zum Laufsport zurückgefunden. Da sich seit geraumer Zeit aber keine Verbesserungen mehr eingestellt haben, beschlich mich immer mehr das Gefühl, daß es wohl nicht viel mit einem richtigen Training zu tun hat, wenn man immer „Vollgas“ durch den Wald rennt, und beschloss meinen „Laufhorizont“ zu erweitern. Ich bin dann auf den VHS-Kurs „Vorbereitung auf einen Halbmarathon“ mit Tobias Ganzmann gestoßen. Da ich schon mehrere Halbmarathons absolviert hatte, zögerte ich lange mich anzumelden, aus Angst der Kurs könnte mir nichts bringen. Obwohl ich teilweise mit absoluten Laufanfängern trainiert habe, konnte ich meinen Laufstil wesentlich verbessern und meine Einstellung zum Laufen verändern. Ich konnte das Halbmarathon-Training dann mit meiner persönlichen Halbmarathon-Bestzeit abschließen.
Auf Grund der positiven Erfahrung die ich durch das Halbmarathon-Training gewonnen hatte, wagte ich mich an das neue Projekt „Marathon“. Dank des ausgewogenen Trainings von tg-trainingsplan konnte ich die 5-monatige Vorbereitungsphase zum Marathon, zwar mit viel Fleiß, aber ohne Probleme bzw. Überlastungserscheinungen abschließen. Das Ziel „unter 5 Stunden“ beim Hamburger Marathon haben wir mit 03:58:12 mehr als erreicht! Vielen Dank nochmals für das super Training. Ich hatte selten ein Erlebnis, daß noch so lange nachgewirkt hat.

Armin Knidlberger

Vor etwa vier Jahren begann ich nach einer langjährigen Pause wieder   mit dem Laufen anzufangen. Aber erst einmal ohne ein Ziel. Nachdem mich dann meine Kollegin letztes Jahr auf den Wallberglauf mitnahm war ich so sehr begeistert, dass ich mich für das Berglaufen entschieden habe. Als ich dann vom Chiemgau 100/100 km/4400 hm las meldete ich mich gleich an. Ich trainierte ein paarmal auf Flachen Wegen und Bergen, aber ohne Konzept. Ich dachte das geht schon irgendwie aber nach etwa 50 km merke ich, dass ich mich überschätzt habe und verkürzte den Lauf auf 66 km. Im September letzten Jahres suchte ich im Internet nach Trainingsplänen und bin dann auf die Internetseite von Tobias tg-trainingsplan gestoßen. Habe mich angemeldet und teile ihm den Wunsch mit, dass ich im Juli dieses Jahres den Chiemgau 100/100 Meilen Lauf mit 6750 hm laufen möchte. Tobias erstellt mir bis dahin sehr gute und Abwechslungsreiche Trainingspläne so dass es nie langweilig wurde. Am Tag des Wettkampfs fühlte ich mich sehr gut, aber irgendwie hat dann doch nicht so alles gepasst wie es sein sollte und so sind es doch „nur“ etwa 42 Meilen geworden. Ich werde weiterhin Tobias Unterstützung in Anspruch nehmen, denn mein Ziel sind die 100 Meilen und die werde ich mit Tobias nächstes Jahr auch schaffen.

Maxi Weidner

Als ich 2010 vom Langlauf zum Radsport wechselte und dort an einigen Lizenz-rennen teilnahm, entschied ich mich im Oktober dazu,  mein Training umzustellen. Für mich war es wichtig, eine Struktur in meinen Trainingsrhythmus zu bringen, um im Wettkampf  erfolgreich bestehen zu können. Neben einer individuell abgestimmten Trainingsplanung  stand mir Tobias tg-trainingsplan auch ständig mit Ratschlägen zur Seite. Um auf ein neues Leistungsniveau zu gelangen, forderte er mich zu mehreren Zeitpunkten der Vorbereitung dahingehend, dass ich meine Leistungen sowohl am Berg als auch im Sprint wesentlich verbessern konnte. Durch das harte und dauerhafte Training konnte ich mit Hilfe von Tobias mein Ziel, den Aufstieg in die B-Klasse, erreichen.

Gregor Menzel

Nachdem ich 2008 mit Lizenzrennen begonnen hatte, entschied ich mich im Jahr darauf mir Trainingspläne schreiben zulassen. 2010 bin ich dann zu Tobias tg-trainingsplan gewechselt und lasse mir seither von ihm mein Training steuern. Er konnte mir neue Leistungsgrenzen aufzeigen. Bereits am ersten Trainingsplan sah ich, dass dieser anders strukturiert war als meine bisherigen. Anstatt nur auf Kraft zu setzten, brachte mich Tobi dazu besonders an den Anstiegen eine höhere Frequenz umzusetzen und ich merkte, dass ich auch im Training gelegentlich ans Maximum gehen muss um im Rennen gut zu bestehen. Das war nicht immer leicht, aber die Arbeit lohnt und die Ergebnisse sprechen für sich. So gelang es mir bei der Tour-Transalp unter die Top Ten zu fahren und von der C-Klasse bis in die A-Klasse aufzusteigen.

Lisa Grüter

Ich habe Tobias Hilfe für die Vorbereitung für das 24 Stunden Mountain- bikerennen in Duisburg in Anspruch genommen. Da ich mich als blutige Mountainbikeanfängerin vom Angebot, in einem Viererteam mitzufahren habe überrumpeln lassen, musste ich mir etwas einfallen lassen, um in einem ¾ Jahr fit zu werden, zumal gleichzeitig mein Staatsexamen und der Berufseinstieg anstanden, so dass die verfügbaren Ressourcen so effektiv wie möglich ausgenutzt werden mussten. Tobias hat mit seinen Plänen immer ins Schwarze getroffen und genau die Grenze dessen ausgelotet, was ich leisten konnte. Bei Fragen und Sorgen kam immer umgehend eine Antwort und die Pläne wurden laufend so angepasst, dass sie sich schließlich perfekt in meinen Alltag integrieren ließen. Im Rennen hatte ich richtig Spaß und die ganze Zeit das gute Gefühl, noch jede Menge Kraft in den Beinen zu haben. Ein tolles Gefühl! Von jetzt an: Nicht mehr ohne! Die Pläne helfen mir dabei, meine sportlichen Ziele in einem stressigen Alltag nicht aus den Augen zu verlieren.

Heike Noever

Als Neueinsteigerin im Lizenzradsport, hatte ich bislang keine Ahnung von einem effektiven Training und keine Vorstellungen wie so etwas aussehen könnte. Aufgrund meiner kleinen Defizite in Sachen Trainingsvorstellung hatte ich natürlich im Winter 2007 nicht die genügende Vorraussetzung für die Saison geschaffen, doch da habe ich von einem netten Freund die Adresse von Tobias und tg-trainingsplan bekommen, mit dem ich dann gleich Kontakt aufgenommen habe. Durch den individuell erstellten Trainingsplan, hat er so gut es geht die Defizite weggemacht und ich konnte meine Leistungs-steigerung selbst miterleben. Für Rat und Probleme stand Tobias immer und zu jeder Zeit zu Verfügung und ich werde ihn sicher wieder in Anspruch nehmen.

Annemarie Dworaczek

Als Quereinsteigerin kam ich 2006 vom Fußball zur Leichathletik. Mit wenig Training lief ich bei den Hamburger Meisterschaften eine 60,19 sek. über 400m. Ein tolles Ergebnis! Meine neuen Bestleistung: 400m/ 59,03 sec., 800m / 2:13,58 sec. Leider habe ich den Durchbruch nicht ganz nach meinen Vorstellungen geschafft, da ich durch das Training bedingt oft verletzt war. Auf der Suche nach einem neuen Trainer, mit der Hoffnung neue Impulse zu erhalten stieß ich auf Tobias und tg-trainingsplan. Seit Juli `08 feilen wir an meiner Form für die nächste Saison. Über einige neue Trainings-formen und die Art und Weise wie mein Training optimiert wurde bin ich sehr positiv überrascht und freue mich auf das weitere Training.

Christian Häupler

Seit 5 Jahren betreibe ich mit Freude Leichtathletik (Mittelstrecke). Schnell stellten sich erste Erfolge ein und ich konnte mir in Bayern schnell einen Namen im Laufbereich schaffen. Das Jahr 2007 nahm ich mit Unterstützung von Tobias in Angriff und ich konnte mir gleich in der Hallensaison den 2. Platz bei den Bayrischen Hallenmeisterschaften über 1500m ersprinten. Eine Woche davor wurde ich schon Nordbayrischer Meister über die selbe Distanz. Dieses Jahr kamen noch einige Top Five Platzierungen bei Meetings, Stadt- und Crossläufen dazu. Meine Bestzeit über 1500m liegt bei 3:58min. Da ich nebenher gerne MTB und Rennrad fahre, ist die Trainingsgestaltung nicht immer ganz einfach, darum bin ich froh, eine gute Unterstützung zu erhalten.

Frank Nappert

Mit 13 Jahren fing ich an leidenschaftlich Rennrad zu fahren. Nun fahre ich seit 18 Jahren von der Jugend, Junioren und Amateurklasse wettkampfmäßig Rennrad. Dieses Jahr stehen einige Top Ten Platzierungen in der Renn Serie LBS-Cup 1000km auf meinem Erfolgskonto. Seit diesem Winter habe ich mir die Unterstützung von Tobias ins Boot geholt. Er arbeitet für mich spezielle Krafttrainingspläne aus und steht mir therapeutisch mit Rat und Tat zur Seite. Da sich bei mir in den letzten Jahren immer wieder muskuläre Probleme aufgetan haben, ist diese Unterstützung eine wahrliche Hilfe.

Christina K.

Ich bin leidenschaftliche Bergsteigerin, Tourengeherin und gehe sehr gerne zum Klettern. Aufmerksam auf Tobias und seine Trainingspläne bin ich vor zwei Jahren geworden, als ich meine Tour auf den Mont Blanc geplant habe. Seitdem unterstützt mich Tobias mit ausgefeilten und abwechslungsreichen Trainingsmethoden für die winterlichen Skitouren sowie für die hochalpinen Bergtouren im Sommer. Bei langen Touren und schwierigen Situationen in Fels und Eis mit viel Neuschnee oder bei schlechtem Wetter, dachte ich des Öfteren, zum Glück habe ich eine gute und professionelle Vorbereitung in den Beinen.

Carolin Heinz

Ich hatte schon seit längerem den Wunsch eine sinnvolle Trainingssteuerung in Anspruch zu nehmen und dabei bin ich auf den Kurs und Tobias gestoßen. Dabei war das Ziel, nämlich die Teilnahme am Halbmarathon, für mich zunächst nur Mittel zum Zweck. Es war zwar mein erster Halbmarathon in Form eines „Wettkampfes“, aber als leidenschaftliche Läuferin bin ich die Distanz schon des öfteren locker für mich gelaufen und ich wusste, dass es zu schaffen ist. Mein Problem war bisher immer, dass ich für diverse kürzere Läufe einfach zu viel trainiert habe und aus diesem Grund leider auch schon die eine oder andere Verletzung hinnehmen musste. Im Laufe des Trainings hat mich dann mal wieder der Ehrgeiz gepackt und es sollte nicht mehr einfach „nur“ die Teilnahme sein, sondern auch eine bestimmte Zeit dabei herausspringen. Dieses Mal habe ich aber nun durch die Trainingspläne festgestellt, dass weniger und sinnvoll, tatsächlich auch mehr sein kann und ich bin beim Halbmarathon super durchgekommen. Während des Kurses hatte ich sehr viel Spaß und war mit der Betreuung sehr zufrieden. Um mich auf weitere Wettkämpfe vorzubereiten, nehme ich die Trainingssteuerung von Tobias nach wie vor in Anspruch.

Elke Neumann

Ich habe den Kurs „Vorbereitung auf den Halbmarathon“ im VHS Kursbuch 2006 gefunden und dachte sofort, dass ist mein Kurs. Nicht das ich vorhatte einen Halbmarathon zu laufen, dass dachte ich schaffe ich sowieso nicht, sondern ich dachte mir, bei dem Kurs bekomme ich auf jeden Fall einmal raus, aus meinem „Problem mit dem Laufen“, d.h. manchmal konnte ich keine 15min am Stück laufen, wo ich es doch so gerne getan hätte. Schon nach 6 Wochen konnte ich 20-30 min. ohne Probleme am Stück laufen. Ich war überglücklich. In 8 Wochen lief ich schon 30-40min am Stück und auch das Schnelligkeitstraining fing an zu wirken. Langsam erwachte der Glauben daran, den Halbmarathon dann vielleicht doch zu schaffen und ich schaffte ihn. Es war das Erlebnis meines Lebens. Seither ist nichts mehr wie es war. Ich laufe jetzt mit weiterer Unterstützung von Tobias 3x pro Woche und ich habe viel Freude daran. Ich bin sehr froh und dankbar, dass es diesen Kurs gab, dass uns Tobias so wunderbar durch den Kurs geführt hat und mir weiter meine Trainingspläne schreibt.

… und viele mehr!